Der rechtspolitische Sprecher der Fraktion der Alternative für Deutschland im Abgeordnetenhaus, Marc Vallendar hat die Kuscheljustiz im Falle des Gefährders Mohammend A. kritisiert:
„Es ist unfassbar, dass ein verurteilter Gewalttäter, der als potentieller Terrorist gilt, spätestens in ein paar Monaten frei kommen wird und so zur Gefahr für Leib und Leben der Berliner wird. Auch wenn er keinen Pass besitzt, muss eine Möglichkeit gefunden werden, A. nach Ende seiner Haft sofort aus Deutschland abzuschieben. Stattdessen einen riesigen Überwachungsapparat in Gang zu setzen, wo Berlin ohnehin schon viel zu wenig Polizisten hat, ist hochgradig absurd und viel zu teuer. Berlins Kuscheljustiz ist für das Rechtsempfinden und das Sicherheitsbedürfnis der Menschen unerträglich und muss ein Ende haben!“
Berlin, 21.07.2017