Der rechtspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Marc Vallendar, hat nach den erneuten Ausbruchsaktivitäten – einer Flucht und einem Fluchtversuch – aus dem Berliner Vollzug den Rücktritt von Justizsenator Behrendt gefordert:

„Auch über ein Jahr nach der Ausbruchswelle aus Berliner Gefängnisses bekommt der Justizsenator die Lage nicht in den Griff. Außer Ankündigungen ist nichts passiert. Während der Senator seine Arbeitszeit vor allem mit berlinfremden Themen wie der Haltung von Schweinen zu verbringen scheint, halten verurteilte Straftäter die Justiz unverändert zum Narren. Dabei sind nicht nur Fluchten das Problem: ohnehin veraltete Sicherheitstechnik wie Fenstergitter sind marode, genügend Beamte gibt es schon lange nicht mehr, verurteilte Verbrecher werden wie in einem Luxushotel mit teuren Internet-Tablets ausgerüstet, Drogen und verbotene Handys gehören zu Grundausstattung der Gefangenen. So geht es nicht weiter! Die Berliner Justiz braucht dringend einen Neuanfang – ohne die Fehlbesetzung Behrendt.“

Berlin, 29.01.2019